03. JUNI 2021
Da ich den ganzen Tag frei habe, mache ich mit Ceraya eine Wanderung, Sandwiches und Getränke sind im Rucksack, natürlich auch etwas für unsere Prinzessin. Um 09:00 Uhr starten wir von der Ruine Gilgenberg aus, ganz gemütlich kreuzte noch ein Gemsbock den Wanderweg, wir laufen die Ibachfälle hoch, dort wacht der Ibachgeist über uns (habe leider nirgends heraus gefunden, weshalb er dort wacht). Ceraya darf natürlich ins Wasser. Dann nehmen wir den Wanderweg Richtung Nunningerberg, von dort aus dann Richtung Meltingerberg. Kurzfristig entschliesse ich mich den steilen Anstieg zum Hirnichopf (1024 müM) in Angriff zu nehmen. Oben gibt es dann eine Pause, leider sehe ich die Alpen nicht, da es verhangen ist. Wir gehen den gleichen steilen Weg retour um dann zum Meltingerberg zu wandern. Leider fängt es an zu regnen, da wir aber gleich bei der Grillstellen sind, können wir unter einem Baum mehr oder weniger im trockenen abwarten, bis der Regen aufhört. Danach ging es weiter, bis wir dann um 13:30 Uhr wieder bei der Ruine Gilgenberg sind. Es war eine schöne Wanderung, ich habe viel geschwitzt und Ceraya war so richtig schön müde.

Link zu weiteren Bilder


23. MAI 2021
Wir haben heute eine kleine Wanderung vom Kloster Beinwil zum Hexengraben gemacht.  Es war eine sehr schöne Runde, ausser das Ceraya an ein geladener "Viehhag" kam, ich passe da immer auf, aber da kein Vieh auf der Weide war, habe ich nicht damit gerrechnet das der unter Strom ist. Auf jeden Fall ist Ceraya ab durch die Mitte und kam zum Glück auf mein Rufen zurück. Als nächstes durften wir durch richtigen Matsch laufen und da alle guten Dinge drei sind, hat es mich noch so richtig auf den A...... gehauen. Jetzt macht mir alles ein bisschen weh, aber sonst war es sehr schön.

Link zu weiteren Bilder 


20. MAI 2021
Heute war ich eingeladen um die Border Terrier (Welpen) vom Schmittenweiher zu besuchen. Da sie in Altbüron zu Hause sind, entschied ich mich, mit Ceraya wieder einmal wo anders spazieren zu gehen. In Obersteckholz / Lotzwil machte ich einen Teil vom dortigen Waldgeister - und Figurenweg. Grosse Holzfiguren gab es im Wald, leider waren viele ziemlich verrottet und zum Teil auch umgefallen. Trotzdem konnte man sehen, mit wieviel Liebe die Figuren geschnitzt waren. Viele Wege gab es im schönen Wald und ich musste aufpassen, das ich mich nicht verlaufe.   
Danach verbrachte ich ein paar Stunden bei den Welpen, herrlich war es die Welpen zu knuddeln und beobachten. Auf dem Heimweg hielt ich dann noch auf dem Passwang und machte mit Ceraya nochmals eine kleine Runde. Es war ein toller Tag.
Ich habe zwei Alben gemacht, eines von unseren Spaziergängen und eines von den Welpen.
Viel Spass beim anschauen.
Link zu weiteren Bilder vom Spaziergang
Link zu weiteren Bilder vom Welpenbesuch


14. & 15. FEBRUAR 2021
Nein, wir haben jetzt auch kein Schnee mehr, ich bin nur etwas hinten nach mit Fotos bearbeiten. Hier sind ein paar Winterbilder kreuz und quer. Ich war auf der Helgenmatt, in Zwingen an der Birs und im Kaltbrunnental. Auch zwei bemalte Steine, die ich ausgesetzt habe sind im Album und natürlich meine Hundefreundin Ceraya.

Link zu weiteren Bilder


13. FEBRUAR 2021
Wir haben einen wunderschönen Winterspaziergang gemacht. Von der Brislacherhöhe sind wir ins Kaltbrunnental. Das untere Kaltbrunnental ist etwas weniger wild, wie der obere Teil. Der Weg führte uns dem Ibach entlang was Ceraya natürlich genoss, sie konnte es nicht lassen und dort wo es ging, lief sie im Wasser. Das nasse Fell gefror, was sie nicht störte. 

Link zu weiteren Bilder


16. JANUAR 2021
Endlich ist der Schnee da, einfach herrlich so einen Winterspaziergang zu machen. Ceraya und ich geniessen dies voll, naja, wenn ich von ihr Bilder machen möchte, findet es sie eher nicht so toll, das ist egal, da muss sie durch. 

Link zu weiteren Bilder