06. JANUAR 2022

Da es auf dem Passwang Schnee hat machte ich heute mit Ceraya unseren Spaziergang dort. Kaum habe ich sie aus dem Auto gelassen versetzte sie mir einen Riesenschrecken, in ihrem Übermut sprang sie über ein Viehstop, ich konnte nicht so schnell reagieren und schon war es geschehen, drei Beine verschwanden zwischen den Stäben, ich dachte schon jetzt war es mit unserem Spaziergang, statt dessen können wir zum Tierarzt fahren. Aber Ceraya kämpfte sich raus, schüttelte sich und alles war vergessen. Dies spielte sich in ein paar Sekunden ab. Ok, so spazierten wir mal los, ich würde ja sehen, wenn sie sich doch weh gemacht hat und könnte immer noch umkehren. Schlussendlich waren wir 2 Stunden im Schnee unterwegs. Mal schauen, ob es doch noch Nachwehen gibt, was ich natürlich nicht hoffe.

Link zu weiteren Bilder